„Freie Menschen werden niemals begreifen können, was Bücher für diejenigen bedeuten, die eingesperrt leben“ – dieses Zitat stammt von Anne Frank, deren Tagebuch im Deutschunterricht der 4. Klassen der Mittelschule Hollabrunn gelesen und bearbeitet wurde.  

Im Rahmen einer Videokonferenz mit Franz Müllner, Obmann des Vereins Lead Niskor (www.lead-niskor.org) in Mistelbach, konnten die Schüler/innen Fragen über Anne Frank, Sophie Scholl, das Judentum und den Nationalsozialismus stellen. 

Beim Besuch des jüdischen Friedhofs in Hollabrunn erhielten die Mittelschüler/innen Hintergrundinformationen zu Bestattungsritualen beispielsweise warum auf jüdische Gräber anstelle von Blumen kleine Steine gelegt werden. 

 

Mehr Bilder