Das Berufsorientierungsprogramm für alle Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Hollabrunn umfasst ein vielfältiges und umfassendes Angebot.

Seit vielen Jahren versuchen wir an der NMS Hollabrunn, die Berufsorientierung und Schülerberatung als einen wichtigen Schwerpunkt unserer Schule zu sehen und durch viele Aktivitäten den Schülerinnen und Schülern die Entscheidung zu erleichtern, welchen Weg sie nach der 4. Klasse einschlagen sollen.

Gemeinsam mit vielen Partnern haben wir ein Berufsorientierungskonzept erarbeitet. Die NMS Hollabrunn wurde mehrfach von der Wirtschaftskammer mit dem Berufsorientierungsgütesiegel ausgezeichnet.

In den 3. Klassen gibt es das Fach „BO“ verpflichtend für alle als verbindliche Übung, in den 4. Klassen  haben wir uns für die integrative Variante des BO – Unterrichts entschieden, und so sollte daher in möglichst vielen Fächern über die Inhalte der Bildungs –und Berufsentscheidung gesprochen werden. Projekte und Realbegegnungen ergänzen diese Informationen genauso wie die der Schülerberater und BO – Lehrer.

Insbesondere im Bereich des Berufsorientierungsunterrichtes ist Koordination unerlässlich. Da wir je zwei ausgebildete BO – Lehrer und Schülerberater haben, funktioniert die Trennung der Aufgaben der Schülerberater und BO – Lehrer sehr gut. Aus unserem BO – Plan geht hervor, dass wir mit mehreren außerschulischen Institutionen zusammenarbeiten und die Schülerinnen und Schüler daher persönliche Erfahrungen zur Entscheidungsfindung machen können. Exkursionen ins WIFI, Betriebsbesichtigungen, Besuch von Schulen oder anderen Vereinen, AMS, Frauenberatungszentrum oder Ähnliches werden angeboten.

Im Rahmen der individuellen Berufsorientierung können die Kinder auch fünf Tage für ein Schnuppern in Anspruch nehmen.

Mittlerweile wurde durch an unserer Schule der Plan  erweitert, sodass wir mit unserer Partnerschule, der HAK/HAS Hollabrunn eng kooperieren, aber auch andere weiterführende Schultypen in unserer Stadt bei der Zusammenarbeit nicht ausschließen.

Bewerbungstrainings bzw. Vorbereitung auf Bewerbungen (Lebenslauf, Bewerbungs­schreiben, Vorstellungsgespräch, ....) unterstützen die Umsetzung der Entscheidung. Instrumente der begleitenden Dokumentation sind BO-Pass, BO - Kompass, Portfolio, BO-Mappe…

Bereits ab der 7. Schulstufe werden die Eltern im Klassenforum über die BO – Tätigkeiten an unserer Schule informiert, es folgt ein großer Infoabend der weiterführenden Schulen Hollabrunns und Umgebung Anfang November, an den sich mehr als zehn Schulen und Institutionen präsentieren und den Eltern die Möglichkeit geben, sich ausreichend zu informieren.

In der 8. Schulstufe werden zusätzlich Hinweise zu den Tagen der OffenenTür an den Schulen gegeben, Berufsinfomessen und Einrichtungen wie das AMS und das WIFI besucht. Das Frauenberatungszentrum Hollabrunn bietet für Eltern ebenfalls viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Die beiden ausgebildeten Schülerberater und die Beratungslehrerin an der NMS Hollabrunn teilen sich die vielfältigen Anfragen, Probleme und Anliegen der Schülerinnen und Schüler auf. Die Beratungslehrerin hat einen eigenen Auszeitraum für verhaltensauffällige, schwierige Schüler eingerichtet und versucht mit Hilfe von Problemberatung den Kindern zu helfen. Die Nahstellenarbeit zwischen den Volksschulen unseres Bezirkes ist uns ein großes Anliegen und daher kümmert sich der Schülerberater auch speziell um diese Arbeit.

Die BO – Lehrer erledigen die eigentliche Arbeit der Beratung und Information hinsichtlich der Entscheidungsfindung, was unsere Schülerinnen und Schüler nach der 4. Klasse weiter machen können.

Dieses Konzept ist eine wesentliche Erleichterung bei unserer Arbeit mit den Kindern, die oft sehr schwierig, aber wichtig ist, und ich wünsche mir und meinen Kolleginnen und Kollegen, dass wir allen Schulabgängern der NMS einen guten Start für weitere Zukunft in ihrem Leben geben.