Schulbücherei & Leseförderung

 

Wie alles begann…

Durch die Zusammenlegung der Hauptschulen I und II  konnte Platz für eine Schulbücherei, die von Fr. HOL Elisabeth Schüttengruber – Holly geleitet wird, geschaffen werden. Sie hat bei Schülern und Lehrern gleichermaßen Anklang gefunden und sich schnell zum Zentrum der Kommunikation und des Wissenserwerb in freundlicher und gemütlicher Atmosphäre entwickelt.

Eine Sitzecke lädt zum Schmökern ein, kann aber auch für Gruppenarbeit genutzt werden.

 

 

Unsere Bücherei verfügt über eine Vielzahl von Buchangeboten für Schüler, ebenso auch über 50 Klassensätze an Jugendbüchern, die als Klassenlektüre genutzt werden.

Alle Kinder- und Jugendbücher sind mit Farbetiketten gekennzeichnet, die den Fachbereich angeben. Jedes Kind besitzt einen Benutzerausweis, der zum Entlehnen für die  Dauer des Schulbesuches berechtigt. Sogar ein eigenes Schul-Lesezeichen kann in der Bücherei erworben werden.

 


Leseförderung – ein Schwerpunkt an unserer Schule


Gerade im Zeitalter der elektronischen Medien hat das Lesen eine umso zentralere Bedeutung. Lesen erschließt den Zugang zur Medienkultur und damit zur Teilhabe an Gesellschaft überhaupt. Verstehendes Lesen ist Grundvoraussetzung für das Lernen und den Spracherwerb aller Kinder.

 

Elemente unserer Leseförderung sind zudem Leseprojekte, Autorenlesungen, Lesenächte, …die sich bei Schülern großer Beliebtheit erfreuen.